Homoöpathie gegen Akne | welche Globulli helfen wirklich

Homoöpathie Akne

Schulmediziner bestreiten die Wertigkeit der Homöopathie. Dennoch hat sich in den letzten Jahren erwiesen, dass homöopathische Mittel sehr hilfreich bei der Bekämpfung von Krankheiten sind.

Samuel Hahnemann hatte die Homöopathie ins Leben gerufen, aber auch Paracelsus arbeitete mit ihr vor Hahnemann.

Was beinhaltet Homöopathie. Sie ist eine 200 Jahre alte Therapieform, die nicht wissenschaftlich ausgereift ist und kaum in die medizinischen Belange eingreift.

Die Homöopathie besteht aus der klassischen Homöopathie, diese richtet sich nach dem Symptombild eines Patienten, was ein zeitaufwendiges und spezialisiertes Wissen zugrunde legt.

Die Komplexhomöopathie setzt ein kombiniertes Homöopathika ein. Die Spagyrik zeichnet sich durch die Fertigstellung bestimmter Essenzen aus. Die Dosierungen sind unterschiedlich.

Diese Heilverfahren haben eine große Anziehungskraft. Große Heiler der Vergangenheit erwirkten sensationelle Erfolge mit homöopatischen Mitteln. Die Dosierungen sind sehr unterschiedlich und auf das Krankheitsbild und die Beschaffenheit des Körpers eines Patienten abgestimmt. Sanft und individuell wird der Mensch auf den Weg seiner Erkrankung zur Gesundung geführt.

Homöopathische Behandlung von Akne – Aknetherapie:

Neben den vielen Möglichkeiten pflanzlicher Beschaffenheit, die in den unterschiedlichsten Dosierungen als Tinktur, Salbe, Pulver oder Globuli verordnet werden, gibt es eine Reihe anderer Anwendungen, die zur Homöopathie gehören. Dazu gehört die Heilerde. Diese Aknetherapie wirkt entzündungshemmend und nimmt die Bakterien und Talgabsonderungen aus der Haut heraus.

Heilerde liefern Apotheken zu einem fairen Preis im Verhältnis zur Wirksamkeit. Das feinkörnige Pulver wird mit warmen Wasser gemischt, so dass ein Brei entsteht. Diesen streicht man auf die betroffene Stelle und lässt ihn 20 Minuten einziehen. Danach wird der Brei entfernt und die Haut mit warmen Wasser abgewaschen.

Ein weiteres Mittel der Aknetherapie ist Bezoylperoxid, das in den von Talg verschlossenen Drüsen Sauerstoff frei setzt. Die Talgproduktion wird so gemindert und die Bakterien abgetötet. Dieses Mittel erhält der Kunde als Gel, als Suspension, Creme oder Lotion in der Apotheke. Die besten Mittel hierfür sind Agnefug-oxid, Akneroxid, Aknex, Sanoxit, PanOxid, Scherogel oder Cordes BPO. Dazu sollte man sich vom Arzt oder Heilpraktiker beraten lassen, welches Mittel für die Haut verträglich ist.

Die Ringelblume(Calendula) macht die Haut weich und entfernt die Verhornungen. Sie hat einen antibiotischen und entzündungshemmenden Charakter der Aknetherapie. Hier gibt es die Calendulatinktur, die im Verhältnis 1:3 mit Wasser gemischt werden muss, um dann drei Mal am Tag die Haut zu betupfen.

Von vielen Heilpraktikern wird vor der verschärften Verabreichung medizinischer oder hömopathischer Präparate die Hafer-Essig-Auflage als Aknetherapie empfohlen.

Je nach dem die Akne sich in der Haut schon etabliert hat, würde im Anfangsstadium diese Auflage sehr hilfreich sein. Hafermehl und Apfelessig werden in dieser Reihenfolge mit 2:1 vermischt und zu einer Paste verrührt. Dann werden die betroffenen Stellen damit eingestrichen und 20 Minuten mit einem warmen Tuch gedämpft. Essig entzieht der Haut die Keime und Hafer beruhigt sie.

Heilsteine sind bei vielen Erkrankungen als Aknetherapie hilfreich, da auch die Seele mit einbezogen wird. Akne ist zu dem sehr lästig und belastet das Seelenkostüm. Ein Malachit kann mit seinen Mineralien vieles bewirken. Der Stein sollte nur vorher unter laufendem Wasser abgewaschen und im Kühlschrank gelagert werden. Dann wird er auf die betroffene Stelle aufgelegt.

Akne und Pickel einfach loswerden

einfach-loswerden Akne / Pickel ist ein umfangreiches Thema, das von vielen Betroffenen aufgrund von fehlenden Informationen komplett falsch angegangen wird.

Den meisten Menschen, die an Akne leiden, ist leider auch nicht bewusst, das dies dauerhafte Folgen haben kann. Der empfindliche Säureschutzmantel der Haut kann durch falsche Waschcremes kaputtgehen oder es entstehen Aknenarben durch eigenständiges Herumdrücken an der Haut usw.

Wer seine Akne wirklich loswerden möchte, muss sich zwangsläufig etwas tiefgehender mit dem Thema auseinandersetzen. Dafür habe ich das Buch "Akne und Pickel einfach loswerden" veröffentlicht um eine Zusammenfassung meiner eigenen Erfahrungen, Experimente und Fehlschläge zu haben.

Für jeden, der seine Akne wirklich dauerhaft loswerden möchte, ist dieses Buch ein guter Start.