TCM bei Akne » Ablauf der Behandlung und Erfahrungen

Traditionelle Chinesische Medizin Akne

Die Traditionelle Chinesische Medizin (oder kurz TCM) ist eine chinesische Heiltherapie mit einer Geschichte von mehr als 2000 Jahren.

TCM betrachtet die Gesundheit des Menschen als Harmonie zwischen den physischen Organen und der Lebensenergie Qi . Wenn die Energie nicht frei durch den Körper fließt, treten verschiedene Erkrankungen auf und die Heilung ist in der TCM also darauf gerichtet, den Energiezustand wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Um die Harmonie im Körper wiederherzustellen, verwendet die TCM eine Palette von Heilpraktiken wie Akupunktur, Arzneien, Heilkräuter, physische Übungen (Taiji oder Qi Gong), Massagen und verschiedene Ernährungstherapien (Diätetik). Welche Therapie oder welche Kombination von Therapien eingesetzt wird, hängt von der konkreten Erkrankung ab.

Die Ursachen von Akne in der TCM

Laut der TCM ist die hauptsächliche Ursache der Akne, wie auch die von anderen dermatologischen Problemen des Oberkörpers und Gesichtes, eine Akkumulation innerer krankheitserregender Hitze.

Faktoren wie hormonales Ungleichgewicht, Rauchen, scharfe Nahrung, übermäßiger Stress u.ä. führen zur Überhitzung des Körpers. Die Hitze, die in den Magen-, Darm- und Lungenmeridianen stagniert, wird durch die Haut nach außen ausgeleitet, was sich in verschiedenen Hauterkrankungen - darunter Akne - äußert.

Für die erfolgreiche Behandlung der Akne ist es lt. TCM wichtig, zunächst festzustellen, welche Organe „überhitzt“ sind. Die Dermatologen, die TCM anwenden, erkennen das an der Lokalisierung der Pickel und Pustel auf der Haut.

Wenn die Akne sich im Stirn- und Nasenbereich verbreitet hat, weist dies auf eine Betroffenheit der Lunge hin. Pickel oder Pusteln im Mundbereich, deuten auf den Magen hin. Hat sich die Akne auf dem Kinn und dem Hals lokalisiert, bedeutet das, dass die innere Hitze in der Leber ist.

Auf Blockaden im Fluss der Energie ist lt. TCM auch die Akne bei Frauen zurückzuführen. Frauen, die an Akne leiden, bemerken, dass sie sich während der Menstruation verschlimmert. Der Grund dafür sind die hormonalen Schwankungen im menstrualen Zyklus, die zur Steigerung der Yang Energie im weiblichen Körper führen.

Nebel Pickeln und Pusteln kann auch Eiter entstehen. In diesem Fall spricht die TCM von negativer Flüssigkeit oder „Schleim” im Körper. Ursache dafür ist lt. TCM oftmals eine gestörte Funktion der Milz, die die Nahrung und die Flüssigkeit nicht richtig verarbeiten kann.

Wie behandelt die TCM Akne?

Da in der TCM nicht die Symptome, sondern die Ursachen einer Erkrankung bekämpft werden, wird ein TCM-Therapeut zunächst versuchen, die Ursachen Deiner Akne herauszufinden.

Ausgehend davon wird Akne in der Traditionellen Chinesischen Medizin mit verschiedenen Therapien behandelt, die sowohl einzeln als auch kombiniert angewendet werden können.

Die bekanntesten TCM-Behandlungsmethoden sind:

Arzneimitteltherapie (Kräuter-Therapie)

Die chinesischen Arzneimittel bestehen vorwiegend aus Pflanzenteilen (wie Wurzeln, Blätter, Blüten) sowie aus tierischen und mineralischen Substanzen. Für eine stärkere Wirkung werden die Substanzen oftmals gemischt.

TCM-Medikamente werden in drei Formen vorbereitet: als Tee, Tabletten oder Granulate. Rezepturen werden speziell auf den Patienten abgestimmt und müssen ca. 2-4 Monate, zwei bis dreimal täglich eingenommen werden.

Schröpfen

Schröpfen ist eine Prozedur, bei der anhand spezieller Schröpfköpfe, die an bestimmte Körperzonen gesetzt werden und Unterdruck erzeugen, Gifte aus dem Körper ausgeleitet werden sollen.

Gua Sha

Gua Sha ist eine Heilmethode, bei der die geölte Haut des Patienten mit einer abgerundeten Kante gedrückt wird, so dass die Blutzirkulation gefördert wird. Diese Form der Massage hat viele positive Wirkungen: Verstärkung des Immunsystems, Entgiftung des Körpers, Stoffwechselaktivierung, Regenerierung der Haut.

Diese Methode darf jedoch nicht bei frischen Wunden, Sonnenbränden und Hautausschlägen angewendet werden.

Akupunktur

Bei der Akupunktur werden dünne Nadeln in bestimmte Punkte des Körpers – die sogenannten Akupunkturpunkte – gestochen, womit eine Regulierung des Qi-Flusses im Körper erzielt werden soll. Für bessere Ergebnisse wird die Akupunktur oftmals durch eine Kräutertherapie begleitet.

Die Rolle der Ernährung in der TCM

Auch in der Traditionellen Chinesischen Medizin spielt die Ernährung eine große Rolle bei der Behandlung von Akne. Eine falsche Ernährung führt zur Ansammlung von Hitze bzw. Feuchtigkeit in bestimmten Organen und das bereitet lt. TCM den Boden für Akne.

Daher kann der behandelnde TCM-Therapeut eine Ernährungsumstellung empfehlen, die die Akne-Therapie unterstützt. Meist wird ein individueller Ernährungsplan erstellt.

Hier sind die Lebensmittel, die laut der TCM pathogene Hitze oder Feuchtigkeit erzeugen und die Du daher weglassen solltest:

Scharfe Gewürze

Stark gewürzte Gerichte steigern die Hitze im Körper, daher solltest Du ihren Konsum reduzieren. Die Gewürze, die Du besser meiden solltest, sind Pfeffer, Chili, Cury, Knoblauch, Ingwer und sogar Zimt.

Milch und Milchprodukte

Der überhöhte Konsum von Milchprodukten verursacht lt. TCM eine Ansammlung von Feuchtigkeit im Organismus, was zur Bildung von Schleim und damit zu Akne führt.

Gebratene Speisen

Gebratene Speisen, insbesondere fettreiche, bilden toxische Hitze, die der Körper in Form von eitrigen Pickeln durch die Haut ausleitet. Am besten lässt Du gebratene Gerichte erstmal ganz weg, wenn Du Deine Akne verbessern möchtest.

Zucker und Süßigkeiten

Auch süßen und zuckerhaltigen Speisen tust Du Deiner Haut lt. TCM keinen Gefallen. Neben Milchprodukten gehört auch weißer Zucker zu den sogenannten ‘feuchten Lebensmitteln’, die die Milz abschwächen und die Verdauung stören. Versuche also so selten wie möglich zu süßen und zuckerreichen Lebensmitteln zu greifen.

Studien über die Wirksamkeit der TCM bei Akne

Es wurden in der Vergangenheit schon viele Studien über die Wirksamkeit der Traditionellen Chinesischen Medizin bei Akne durchgeführt.

2009 haben Forscher die therapeutische Wirkung und die Sicherheit von Akupunktur und Moxibustion (eine spezielle Art der Akupunktur, bei der die Pflanze Moxa verwendet wird) bei der Behandlung von Akne studiert. Die Ergebnisse zeigen, dass diese Therapiemethoden bei der Heilung von Akne sicher und wirksam sind. Und auch wenn die westliche Medizin ähnlich wirksam ist, so ist die TCM bei gleichen Ergebnissen wesentlich sanfter. Quelle: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19358513

Forscher an der Xiamen Universität in China und dem Penang-Institut für Traditionelle Chinesische Medizin-Forschung haben 2012 die Auswirkung einer Gesichtsmaske studiert, die nach TCM-Regeln mit den chinesischen Kräutern Bai Fu Zi und Bai Zhi zubereitet wurde.

Die Krankenakten der Patienten, die an der Forschung teilgenommen haben, weisen auf eine spürbare Verbesserung der Akne hin. Quelle: http://file.scirp.org/pdf/CM20120200001_27313804.pdf

TCM Erfahrungen bei Akne

So maßgebend die Ergebnisse der klinischen Studien sein mögen - persönliche Erfahrungen mit der Anwendung von TCM bei Akne sind letztendlich der beste Nachweis für ihre Wirksamkeit.

Erfahrung mit chinesischer Arzneimitteltherapie:
Die Person, die diese Therapie erprobt hat, hatte Akne 2. Stufe. Der TCM-Arzt hat ihr chinesische Cremes und Pulver verschrieben, die sie für 14 Tage einnehmen sollte.

Hier ist der Erfahrngsbericht der Patientin:
„Nach 2 Wochen geht es los! Der Eiter kommt richtig raus und hinterlässt keine wirklichen Spuren! Das Granulat und die Coptissalbe haben eine starke Wirkung. Es war so befreiend, als der Eiter endlich verschwand.“ (Quelle: http://www.akneforum.de/topic/1694-tcm-chinesische-medizin-alternative-medizin/)

Erfahrung mit Akupunktur:

„Ich bekomme die Akupunktur nicht direkt wegen meiner Haut, merke aber sofort Auswirkungen über die Haut.“ (Quelle: http://www.akneforum.de/topic/2525-akupunktur-gegen-akne/)

Ergebnisse nach einer Ernährungsumstellung

„Bin dann zu einem TCM-Arzt und habe eine Leber-Gallen-Diät gemacht, Akupunktur und Hautfunktionstropfen eingenommen. Bei mir war die Ursache einerseits hormonell und halt zu viel Gift im Körper und auch psychisch. Nach der Ernährungsumstellung, Aloe Vera und den Mittelchen von der Hautärztin ist es wirklich ganz weg.“ (Quelle: http://www.parents.at/forum/archive/index.php/t-403388.html)

„Des weiteren gibt es nun jeden Morgen ein warmes Frühstück, warmes Kompott, Suppe (lange gekocht), süß oder deftig, egal. Und hier haben sich die ersten Erfolge eingestellt. Ich habe mehr Energie über den Tag, fühle mich ausgeglichener und...“ (Quelle: http://akneinversa.forumieren.de/t52-ernahrung-nach-tcm)

Du sollest jedoch beachten, dass jeder Organismus unterschiedlich ist und was bei den einen gewirkt hat, könnte bei anderen nicht helfen. Lasse Dich am besten von einem zertifizierten TCM-Therapeuten untersuchen und beraten, welche Therapie oder Kombination von Therapien für Dich am besten ist.

Was kostet die TCM Behandlung von Akne

Wenn Du Dich dafür entschlossen hast, die Wirkung der TCM auf Deine Akne selbst zu erleben, stellt sich noch die Frage nach den Kosten.

Gesetzliche Krankenkassen übernehmen in der Regel nur die Kosten einer Akupunktur bei Rücken- und Knieschmerzen. Privaten Krankenversicherungen erstatten die Kosten von einer TCM Behandlung unterschiedlich. Manche Kassen übernehmen die Erstuntersuchung und sogar die Erstellung der Rezeptur.

Wenn du die Behandlung selbst bezahlen musst, kannst Du für den Ersttermin mit etwa 100 EUR rechnen. Die Erstellung einer Kräuterrezeptur kostet etwa 50 EUR. Die Preise der einzelnen Therapien variieren. Für eine Akupunkturbehandlung musst Du zum Beispiel rund 50 EUR bezahlen.

Akne und Pickel einfach loswerden

einfach-loswerden Akne / Pickel ist ein umfangreiches Thema, das von vielen Betroffenen aufgrund von fehlenden Informationen komplett falsch angegangen wird.

Den meisten Menschen, die an Akne leiden, ist leider auch nicht bewusst, das dies dauerhafte Folgen haben kann. Der empfindliche Säureschutzmantel der Haut kann durch falsche Waschcremes kaputtgehen oder es entstehen Aknenarben durch eigenständiges Herumdrücken an der Haut usw.

Wer seine Akne wirklich loswerden möchte, muss sich zwangsläufig etwas tiefgehender mit dem Thema auseinandersetzen. Dafür habe ich das Buch "Akne und Pickel einfach loswerden" veröffentlicht um eine Zusammenfassung meiner eigenen Erfahrungen, Experimente und Fehlschläge zu haben.

Für jeden, der seine Akne wirklich dauerhaft loswerden möchte, ist dieses Buch ein guter Start.