Entgiften mit der Spirulina Alge

Spirulina ist eine winzig kleine Blaualge, der man viele gesundheitsfördernde Wirkungen nachsagt. Zur Nahrungsergänzung wird sie in Form von Tabletten oder Pulver eingenommen und erfreut sich wegen ihrer Inhaltsstoffe großer Beliebtheit.

Häufig liest man in den Produktsortimenten der Spirulina-Hersteller auch die Bezeichnung Mikroalge, denn mit einem Durchmesser von einem bis fünf Mikrometern ist sie so winzig klein, dass man sie mit dem menschlichen Auge kaum erkennen kann. Trotzdem stecken in Spirulina jede Menge Wirkstoffe, die einen positiven Effekt auf unseren Körper haben.

Genaugenommen ist Spirulina eigentlich gar keine Alge, sondern zählt zu den sogenannten Cyanobakterien. Sie wächst natürlich in tropischen und subtropischen salzigen Gewässern, kann aber auch in Süßwasser gezüchtet werden. Am häufigsten findet man sie in Afrika, Mittelamerika, Australien und Südostasien. Schon die Azteken in Mittelamerika wussten Spirulina wegen der Reichhaltigkeit an Mineralien, Vitaminen und Proteinen zu schätzen. Vor etwa einem halben Jahrhundert wurde die Alge wiederentdeckt und heute wird sie im Handel als Nahrungsergänzungsmittel angeboten.

Bislang wurden bis zu 35 verschiedene Arten von Spirulina erfasst, die sich jedoch nur unwesentlich voneinander unterscheiden. Die bekannteste Art ist die Spirulina platensis.

Aloha Sana Bio Spirulina Algen 160g
Biologische Spirulina Algen, die sowohl laborgeprüft als auch energetisch getestet wurden um höchste Qualität zu gewährleisten
biologisch
schnelle Lieferung
400 Kapseln
Produkt ansehen
BioNutra Spirulina Bio Presslinge 2…
Biologische Spirulina Presslinge ohne Bindemittel und sonstigen Zusätze. Inklusive Geldzurückgarantie.
biologisch
schnelle Lieferung
1000 Kapseln
Produkt ansehen
GeoVitalis Spirulina pure Rohkostqu…
Reine Spirulina mit höchster Rohkostqualiät, sowohl durch DIN ISO als auch GMP zertifiziert.
biologisch
schnelle Lieferung
4000 Kapseln
Produkt ansehen
Spirulina Chlorella Kapseln
Hochwertige Spirulina Chlorella Kapseln aus qualitativen Pflanzenheilstoffen. Besonders geeignet für Säfte und Smoothies.
biologisch
schnelle Lieferung
180 Kapseln
Produkt ansehen

Wozu ist Spirulina gut

Es gibt kaum ein Nahrungsergänzungsmittel, welches so umfassend positiv auf unsere Gesundheit wirken soll, wie die Spirulina Alge. Viele Heilpraktiker schwören auf die Alge als Ersatz für die ein oder andere chemisch erzeugte Pille. Speziell diese Wirkungen sagt man Spirulina nach:

  • Verbesserung der Blutwerte
  • Reduzierung von Allergien, z.B. bei Heuschnupfen
  • Stärkung des Immunsystems
  • entzündungshemmende Wirkung
  • Senkung der Blutfettwerte
  • Linderung von Arteriosklerose
  • zur Vorbeugung von Krebs
  • als Anti-Aging-Mittel
  • zur Gedächtnissteigerung
  • zur Amalgam-Ausleitung

Spirulina soll die Selbstheilungskräfte ankurbeln, weil die Kombination der Nährstoffe den Körper schnell mit vielen verschiedenen Substanzen versorgt. Dies soll auch die Ursache sein, weshalb die Alge so viele verschiedene gesundheitliche Beschwerden positiv beeinflussen kann.

Nebenwirkungen sind kaum bekannt - es sei denn man kauft Spirulina-Algen von minderer Qualität. Zur Qualität von Spirulina Algen haben wir einen eigenen Abschnitt erstellt mit Hinweisen, worauf man beim Kauf achten sollte.

Geschmack

Die Spirulina Alge wird in Form von Tabletten oder Pulver angeboten. Entscheidet man sich für die Tabletten, wird man nicht viel schmecken, da man sie ja im Ganzen herunterschluckt. Bei Pulver, welches man auf seine Mahlzeiten streut oder einrührt, sieht das schon etwas anders aus. Im Gegensatz zum intensiven Geschmack der Chlorella Alge ist Spirulina eher als mild zu bezeichnen. Allerdings ist die Geschmackswahrnehmung nicht bei jedem gleichermaßen ausgeprägt. Manche beschreiben den Geschmack als fischig, andere als leicht süßlich oder hefe-ähnlich. Hier sind die Wahrnehmungen oft subjektiv.

Wer Spirulina als Pulver zu sich nimmt und den Algen-Geschmack als zu intensiv oder penetrant empfindet, kann diesen überdecken. Am besten geht dies durch das Mischen mit Früchten oder Gemüse. Gut eignen sich hier Bananen, Gurken, Pflaumen, Sellerie, Äpfel oder Ananas.

Spirulina Herstellung

Die Anbaugebiete für Spirulina Algen liegen in Mittelamerika, Südostasien, Afrika und Australien. Besonders viele Aquakulturen zur Produktion von Spirulina-Algen findet man in Thailand, Indien, Taiwan, China und auf Hawaii.

Die Spirulina Alge wird bei möglichst viel Sonneneinstrahlung in flachem Salzwasser kultiviert, welches bis zu 35 Grad Celsius warm wird. Diese Salzseen sind stark alkalisch mit einem pH-Wert zwischen 9 und 11. Das Wachstum hängt besonders von der Zufuhr von CO2 (Kohlenstoffdioxid) ab. Je mehr CO2, umso schneller wachsen die Algen und stellen mehr Sauerstoff her. Um diesen Prozess zu verstärken, werden bei der Kultivierung in Aquakulturen deswegen zusätzliche Mengen an CO2 mittels Druckflaschen zugeführt.

Um die Algen zu ernten, pumpt man sie durch Filter ab und trocknet sie mit Heißluft. Diese getrocknete Biomasse wird anschließend zu Tabletten gepresst (Presslinge), zu Kapseln verarbeitet oder als Pulver aufbereitet.

Spirulina Entdeckung / Herkunft

Die ersten Menschen, welche die positive Wirkung der Spirulina Alge für sich entdeckten, waren die Azteken, die im Gebiet des heutigen Mexiko lebten. Bis ins 16. Jahrhundert hinein galt Spirulina dort als Quelle für energievolle Kraftnahrung. Die Kultur der Azteken nahm durch die Eroberung der Spanier ein abruptes Ende und so geriet auch das Wissen über die Wirkung von Spirulina in Vergessenheit bzw. verbreitete dieses sich erst gar nicht über die Grenzen Mittelamerikas hinaus. Im 19. Jahrhundert beschäftigte sich der Forscher J.P. Turpin mit der Alge und isolierte diese. Jahre später klassifizierte der österreichische Wissenschaftler Lothar Geitler die Spirulina-Alge.

Erst 1967 wurde der japanische Biochemiker Hiroshi Nakamura auf Spirulina aufmerksam und beschäftige sich intensiv mit der Alge. In seinem besonderen Interesse stand der hohe Eiweiß-Gehalt. Seiner Auffassung nach konnte man die Alge zur Nahrungsversorgung für die hungernde Weltbevölkerung einsetzen. Nach und nach stellte sich immer deutlicher heraus, welches Potential in Spirulina steckt und welche positiven Wirkungen die Inhaltsstoffe auf unsere Gesundheit haben können. Die ersten großen Zuchtanlagen zur kommerziellen Kultivierung von Spirulina-Algen wurden in den 1970er Jahren in Betrieb genommen. Heute ist Spirulina weltweit als Nahrungsergänzungsmittel bekannt.

Aloha Sana Bio Spirulina Alge

Die Spirulina Alge von Aloha Sana stammt aus biologischer Erzeugung und wurde sowohl im Labor geprüft als auch energetisch getestet um höchste Qualität zu gewährleisten. Durch den hohen Gehalt an Mineralstoffen und Aminosäuren eignen sich die Kapseln optimal zur Entgiftung und Vitalisierung des Körpers.

  • Versand: schnelle Lieferung (DE & AT )

Was ist Spirulina platensis?

Die Spirulina platensis ist die bekannteste Blaualgen-Art. Es werden in der Natur 35 verschiedene Spirulina-Arten mit unterschiedlichem Nährstoffgehalt gezählt. Allerdings vermutet man heute, dass diese Arten im Prinzip ein und der gleichen Gattung angehören und der Unterschied bei Spirulina-Algen nicht in verschiedenen Arten liegt, sondern im pH-Wert des Wassers begründet ist.

Der pH-Wert des Wassers, in welchem die Algen gedeihen, soll einen Einfluss darauf haben, wie sich die Algen ausbilden bzw. welche Inhaltsstoffe in welchen Anteilen in ihr zu finden sind.

Detox Fasten mit Dr. Dahlke

Wir alle wissen, wie schwierig es ist, den inneren Schweinehund zu bekämpfen und alles alleine zu durchstehen. Deshalb haben wir eine Partnerschaft mit Dr. Ruediger Dahlke, der ein tolles Detox Fasten Programm entwickelt hat.
Die 3-wöchige Challenge beinhaltet geballtes Wissen aus 40 Jahren Arzterfahrung von Dr. Dahlke. Bei der Challenge hast du für immer Zugriff auf die Video Fasten- und Gesundheitswissensdatenbank mit allen Themen rund um's Fasten und Gesundheit.

>> Hier findest du nähere Informationen zu den Programm!