Pickel & Akne | Die besten Waschgel's & Pflegeprodukte

Akne Waschgel

Das Waschen der Haut ist bei Aknepatienten essenziell, da eine unreine Haut von Schmutz, Staub, Bakterien, Körperfett und anderen Verunreinigungen befreit werden muss. Wenn Du dazu allerdings aggressive Waschmittel verwendest, zerstörst Du das natürliche Gleichgewicht und den Säureschutzmantel der Haut, was das Entstehen von Akne verursacht. Die Kunst ist es also, die Haut zu säubern, ohne dabei die natürlichen Abwehrmechanismen zu stören.

Die richtige Hautpflege ist von Deinem Hauttyp abhängig (dazu später mehr). Die grundsätzliche Empfehlung ist jedoch, das Gesicht nicht mehr als 2x pro Tag zu waschen und dabei in jedem Fall ein pH-neutrales Waschmittel zu verwenden.

Welche Hauttypen gibt es

Jeder Hauttyp muss anders gepflegt werden. Ein Fehler vieler Aknepatienten ist, einfach ein Waschmittel zu kaufen, das nicht zu Ihrem Hauttyp passt und entsprechend schlechte Ergebnisse liefert. Wenn Du Dir nicht sicher bist, welcher Hauttyp Du bist, kannst Du einfach Deinen Hautarzt oder eine Kosmetikerin fragen. Man unterscheidet folgende Hauttypen:

Trockene Haut
Wenn Deine Haut leicht austrocknet und rissig oder schuppig wird, dann gehörst Du in dieser Kategorie. Trockene Haut ist anfällig gegen Bakterien und sollte unbedingt mit einer geeigneten Creme nach dem Waschen geschützt werden.

Fettige Haut
Hier produziert die Haut übermäßig viel Talg, was ein unangenehm fettiges Gefühl auf der Haut zurück lässt. Menschen mit fettiger Haut waschen Ihre Haut deshalb oft zu häufig, was die Talgproduktion noch mehr anregt. Besser ist es, die Haut nach dem Waschen mit einer nicht öligen Feuchtigkeitscreme zu versorgen und so das Nachfetten zu vermindern.

Empfindliche Haut
Alle Aknepatienten haben grundsätzlich eine empfindliche Haut. Dennoch gibt es auch hier Unterschiede. Wenn Du besonders blass bist, eine eher feine und dünne Haut hast, dann solltest Du bei der Auswahl der Wasch- und Pflegemittel besonders aufpassen. Einige Anti-Pickel-Cremes enthalten auch allergieauslösende Stoffe, die man in diesem Fall besser meidet.

Zusätzlich sollte man empfindliche Haut entsprechend schonend reinigen und mit den Händen nicht strapazieren. Du kannst statt zwei Händen zum Beispiel nur eine verwenden, dadurch wirkt automatisch weniger Kraft auf die Haut ein.

Mischhaut
Hier unterscheidet man unter der T-Zone (Stirn, Nase und Mund) und dem restlichen Gesicht (Backen und Kinn). Bei Menschen mit Mischhaut kommt es vor, dass zum Beispiel die T-Zone extrem fettig ist, während die Backen und das Kinn eher trocken sind. Spezielle Produkte für Mischhaut oder 2 verschiedene Produkte, die jeweils auf den richtigen Bereich aufgetragen werden, sind die beste Möglichkeit.

Welches Waschgel?

Die meisten Produkte aus Supermarkt, Drogerie oder Fernsehwerbung sind absolut nicht zu empfehlen. Wenn man sich allerdings ein bisschen auf die Suche begibt oder in der Apotheke nachfragt, gibt es einige Produkte, die gegen unreine Haut und mittelstarke Akne ausgezeichnet wirken. Folgende sind zu empfehlen:

Fettige Haut

Die Papulex Waschlotion entfernt zuverlässig alle Verschmutzungen und Fettrückstände auf der Haut und hat einen neutralen Ph-Wert. Das enthaltene Nicotinamid verhindert zudem noch das Entstehen von leichter bis mittelschwerer Akne (Acne vulgaris). Durch das dazugehörige Papulex Gel kann man das unangenehme Nachfetten der Haut gut in den Griff bekommen.

Trockene Haut

Das Atoderm Reinigungsgel ist perfekt für eine Haut geeignet, die schnell austrocknet. Die natürliche Barriereschicht der Haut wird erhalten, wodurch die Haut die eigene Feuchtigkeit nicht verliert. Dennoch solltest Du danach noch eine feuchtigkeitsspendende Hautcreme auftragen, um Deine Haut perfekt vor äußeren Einflüssen zu schützen.

Empfindliche Haut

Das physiologische Reinigungsfluid von La Roche-Posay ist speziell für extrem empfindliche Haut entwickelt worden. Durch die Mizellen-Technologie, kann die Haut ohne strapazierendes Reiben gereinigt werden. Natürlich ist das Produkt pH-neutral, enthält keine Seife, Alkohol, Farbstoffe oder Parabene und wirkt nicht komedogen.

Mischhaut

Bei Mischhaut kannst Du ebenfalls auf das physiologische Reinigungsfluid von La Roche-Posay zurückgreifen. Da sowohl fettige, als auch trockene Haut ausreichend Feuchtigkeit benötigt, solltest Du nach dem Waschen unbedingt eine feuchtigkeitsspendende Creme auftragen.

Tipps zur Hautreinigung

Reinigen sollte man seine Haut mit warmem Wasser. Wenn es zu heiß ist, schädigt es den Säureschutzmantel und wenn es zu kalt ist, bleiben Fettrückstände besser kleben. Waschen kannst Du Dein Gesicht am besten morgens und abends. Wenn Du Pickel oder Mitesser entfernen möchtest, solltest Du Deine Haut vorher waschen und die betroffenen Stellen danach punktuell desinfizieren. Benutze niemals herkömmliche Waschmittel, Seife oder Shampoos. Auch wenn sonst kein anderes Waschmittel da ist. Notfalls das Gesicht nur mit klarem Wasser waschen und danach mit einem sauberen Handtuch abtupfen.

Was sind Wasch-Syndets?

Ein Syndet ist ein pH-neutrales Waschmittel, dass speziell für die Anwendung auf der Haut hergestellt wird. Zusätzlich können diese Mittel noch weitere Eigenschaften besitzen, die den unterschiedlichen Hauttypen zu Gute kommen können. Für trockene Haut empfiehlt sich beispielsweise ein rückfettendes Syndet. Statt einem Syndet kann auch eine milde Reinigungsmilch verwendet werden, was besonders bei empfindlicher Haut empfehlenswert ist. Ein Beispiel für ein Syndet, das für fettige Haut geeignet ist, ist das bereits erwähnte Papulex Waschgel.

Hautpflege / Creme nach dem Waschen

Nach dem Waschen hat man die Chance, auf die saubere Haut eine Creme oder Hautpflege aufzutragen, die den Heilprozess unterstützt, Feuchtigkeit spendet und das Entstehen neuer Pickel möglichst verhindert. Welche Pflege am besten für Dich geeignet ist, hängt wiederum von Deinem Hauttyp ab. Falls Du vor hast, Cordes BPO zu verwenden, solltest Du immer eine Creme für trockene Haut verwenden.

Trockene Haut

Nach dem Waschen muss die trockene Haut unbedingt mit einer geeigneten Feuchtigkeitscreme versorgt werden. Die Avene Cleanance Hydra ist genau für diesen Zweck geeignet. Zudem beruhigt sie die Haut und wirkt so äußerst effektiv und schnell gegen Rötungen.

Fettige Haut

Gleich dem Waschen sollte man das Papulex-Gel auftragen. Dieses gibt ein angenehmes Gefühl auf der Haut und verhindert das Nachfetten für sehr lange Zeit. Das enthaltene Nicotinamid verhindert zudem die Entstehung neuer Pickel. Begleitend dazu können austrocknende Medikamente wie Isotretionin oder BPO eingesetzt werden.

Für extreme Fälle ist das schwefelhaltige Pulver von Sulfoderm zu empfehlen. Dieses lässt dem Fett wirklich keine Chance und der enthaltene Schwefel wirkt gegen Bakterien, die u.a. auch Akne verursachen. Zusätzlich hat es eine leicht abdeckende Wirkung. Allerdings so leicht, dass es auch bei Männern nicht auffällt.

Empfindliche Haut

Auch hier ist die Avene Cleanance Hydra geeignet. Sie regeneriert die Hautbarriere und ist dermatologisch getestet. Problematische Inhaltsstoffe sind nicht enthalten.

Mischhaut

Bei Mischaut ist eine Kombination aus Avene Cleanance Hydra und dem Sulfoderm Teint-Puder zu empfehlen. Nach dem Waschen sollte zuerst die Feuchtigkeitscreme auf alle Bereiche aufgetragen werden. Danach können die fettigen Stellen mit dem Sulfoderm Teint-Puder leicht bestäubt werden.

Welche Inhaltsstoffe sollte man meiden?

Bevor Du Dich für ein Produkt entscheidest, solltest Du die Inhaltsstoffe und die Wirkung auf Deine Haut genau kennen. Das Waschmittel sollte unbedingt pH-neutral sein, was durch die Verwendung von Tensiden wie Cocamidopropylhydroxysultaine und Alkylpolyglykoside kein Problem mehr ist. Waschmittel die nicht pH-neutral sind, wie zum Beispiel die klassische Seife, lassen die Haut alkalisch werden, wodurch der Säureschutzmantel vorübergehend zerstört wird. Dadurch ist die Haut um einiges anfälliger gegen neue Verschmutzungen als zuvor.

Als nächstes solltest Du sicher sein, dass Dein Produkt nicht komedogen ist, sprich das Entstehen von Mitessern nicht begünstigt. Eine Liste bekannter komedogener Stoffe findest Du unter folgendem Link: http://www.hautschutzengel.de/komedogene-inhaltsstoffe.html

Auch wenn auf einem Produkt steht, dass dieses nicht komedogen ist, solltest Du die Inhaltsstoffe nochmals gründlich prüfen. Bei manchen Herstellern ist diese Angabe schlichtweg falsch und nicht alle Inhaltsstoffe, die Akne fördern, sind in der Liste der komedogenen Stoffe aufgeführt.

Folgende Inhaltsstoffe solltest Du zusätzlich unbedingt meiden:

  • Alkohol
  • Lanolin
  • Paraffin
  • Kakaobutter
  • Isohexadecane
  • Teer
  • Kokosnussöl
  • Olivenöl
  • Erdnussöl
  • Wollwachs
  • Weizenkeimöl

Es gibt natürlich auch Inhaltsstoffe die Deine Haut unterstützen und die Entstehung von neuen Pickel verhindern. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Kamille
  • Hamamelis
  • Aloe vera
  • Zink
  • Milchsäure
  • Salizylsäure
  • Niacinamid
  • Nicotinamid
  • Panthenol
  • Allantoin
  • Polidocanol
  • Bisabolol
  • und viele mehr…

Peelings

Ein Peeling ist maximal einmal pro Woche ratsam, um tote Hautzellen und Hautschuppen zu entfernen. Allerdings bedeutet ein Peeling auch viel “Stress” für Deine Haut, was die Talgproduktion anregt. Wenn Du eine empfindliche Haut besitzt, solltest Du gar kein Peeling anwenden. Bei fettiger Haut nur in Kombination mit einer guten Feuchtigkeitscreme.

Wie man ein Peeling richtig anwendet und welches Peeling am Besten für dich geeignet ist, erfährst Du auf dieser Unterseite

Hygiene

Die richtige Hygiene ist eine wichtige Voraussetzung im Kampf gegen Akne und Pickel. Kopfkissen, Handy, Handtuch oder die Finger beliefern die Gesichtshaut zuverlässig mit Keimen und Bakterien.

  • Handtuch und Kopfkissenbezug sollten alle 3-4 Tage gewechselt werden. Das Handy oder Smartphone sollte täglich einer gründlichen Reinigung unterzogen werden, am besten mit Desinfekionsspray oder Alkohol.
  • Wenn Du die Gewohnheit hast, Dir ständig ins Gesicht zu fassen, solltest Du Dir dies abgewöhnen. Auch das Pickeldrücken zwischendurch solltest du unbedingt sein lassen.
  • Haare sollten nicht ins Gesicht hängen oder wenigstens jeden Tag gewaschen werden.
  • Männer sollten sich nur trocken rasieren. Bei einer Nassrasur sind weitere Pickel geradezu vorprogrammiert.

Akne und Pickel einfach loswerden

einfach-loswerden

Akne ist ein umfangreiches Thema, dass von vielen Betroffenen aufgrund von fehlenden Informationen komplett falsch angegangen wird.

Den meisten Menschen, die an unreiner Haut leiden, ist leider auch nicht bewusst, dass dies dauerhafte Folgen haben kann. Der empfindliche Säureschutzmantel der Haut kann durch billige Mittel gegen Akne und falsche Waschcremes kaputtgehen oder es entstehen Aknenarben durch eigenständiges Ausdrücken der Pickel usw.

Wer seine Akne wirklich loswerden möchte, muss sich zwangsläufig etwas tiefgehender mit dem Thema auseinandersetzen. Dafür habe ich das Buch "Akne und Pickel einfach loswerden" veröffentlicht um eine Zusammenfassung meiner eigenen Erfahrungen, Experimente und Fehlschläge zu haben.

Für jeden, der seine Akne wirklich dauerhaft loswerden möchte, ist dieses Buch ein guter Start.

Bilder: billionphotos.com, Fotolia.com | perfect-lifestyle.net