Aloe Vera gegen Pickel | Schnelle Heilung & Hautschutz

Aloe Vera Akne

Die Aloe Vera wurde in der Vergangenheit bereits als Wunderpflanze, "Pflanze des Lebens" und “Zauber der Himmels” bezeichnet. Die Ägypter nannten sie "Pflanze der Unsterblichkeit" und beerdigten ihre Pharaonen mit Aloe Vera. Als Heilpflanze wird die Aloe Vera seit 2000 Jahren eingesetzt, bis heute bevorzugt bei unreiner Haut und Entzündungen. Doch kann der Saft der Aloe Vera tatsächlich auch bei Pickeln helfen?

Wirkung Aloe Vera

In der heutigen Zeit ist es kein Mythos mehr, dass die Aloe Vera eine ausgezeichnete Heilpflanze mit herausragenden Eigenschaften ist. Über 160 bioaktive Substanzen wurden in ihr gefunden, wobei vor allem die Kombination der Inhaltsstoffe den heilenden Effekt ausmacht.

Die enthaltenen Mono- und Polysaccharide wirken antibakteriell, entzündungshemmend und stimulierend auf das Immunsystem. Ganz besonders der Wirkstoff Acemannan verbessert das Immunsystem, wirkt entzündungshemmend und hilft unserem Verdauungssystem bei der Aufnahme von Mineralstoffen und Spurenelementen. Gleichzeitig enthält die Pflanze selbst jede Menge Vitalstoffe wie Vitamin C, Vitamin E, Vitamin B1 bis B12 und Provitamin A, mindestens 7 essentielle Aminosäuren und Spurenelemente wie Eisen, Calcium, Magnesium, Mangan, Selen, Zink, Chrom, Kalium und Kupfer.

Sekundäre Pflanzenstoffe wie Sterole, Saponine, Anthraglykoside und Tannine haben wieder eine antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung, was die Aloe Vera besonders für die äußere Anwendung interessant macht.

Hier findest Du eine ausführliche Übersicht aller Inhaltsstoffe

Wirkung gegen Akne seit 2014 nachgewiesen

In einer Studie konnte die positive Wirkung von Aloe Vera auf Akne nachgewiesen werden. Dabei wurden 2 Versuchsgruppen mit einer potenten Tretioninsalbe (Vitamin A) behandelt, was bei manchen Patienten auch zu Hautiritationen führt.

Eine der beiden Gruppen musste zudem noch ein Aloe Vera Gel im Gesicht auftragen, was nach 8 Wochen zu einer eindeutigen Verbesserung der Akne geführt hat.

Hier kannst Du die komplette Studie nachlesen: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23336746

Aloe Vera als Mittel gegen Aknenarben

Das Gel der Aloe Vera Pflanze scheint die Regeneration von Collagen (das wichtigste Protein, wenn es um die Wundheilung geht) anzuregen, was bei längerer Anwendung kleinere Narben und Löcher in der Haut schließen kann. Bisher wurde dieser Effekt allerdings nur an Ratten nachgewiesen: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/9562243

In einer weiteren Untersuchung, konnten bei Verbrennungen zweiten Grades ebenfalls deutliche Verbesserungen mit Aloe Vera festgestellt werden. Siehe: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10808702

Aloe Vera hat für eine einfache Pflanze einen gewaltigen Effekt auf unsere Haut. Einige Anwender berichten von einem Langzeiteffekt, der erst nach Wochen oder Monaten eintritt, dafür Akne und sogar Narben sichtbar verbessert.

Aloe Vera Anwendung

Ob der Aloe Vera Saft tatsächlich ein Wundermittel ist, kannst Du relativ günstig selbst herausfinden. Das Gel oder eine entsprechende Creme kostet nicht besonders viel und die meisten Menschen haben irgendwo noch eine echte Pflanze auf dem Fensterbrett. Die Anwendung ist denkbar einfach.

  1. Ein Blatt abschneiden und die grüne Schale mit einem Messer entfernen.
  2. Das Gel großzügig auf den betroffenen Stellen auftragen und über Nacht oder mindestens eine Stunde einwirken lassen.
  3. Am nächsten Morgen oder danach das Gesicht gründlich reinigen.
  4. Das Ganze 1x täglich wiederholen.

Wenn Du ein fertiges Aloe Vera Gel aus der Flasche verwendest, kannst Du Dir den ersten Schritt sparen. Allerdings solltest Du darauf achten, dass das gekaufte Gel aus biologischem Anbau stammt und keine Konservierungsstoffe enthält.

Folgendes Gel ist bestens geeignet: ArtNaturals Aloe Vera Gel

Wenn Du mit dem Gel Deine Aknenarben behandeln möchtest, benötigst Du vor allem Geduld. Es gibt Berichte, dass tiefere Narben erst nach einem Jahr täglicher Anwendung deutlich abgeheilt sind. Mit einem Wattestäbchen kannst Du das Gel direkt auf die Narbe platzieren und so lang wie möglich einwirken lassen.

Aloe Vera Nebenwirkungen

Nebenwirkungen treten bei der Aloe Vera in der Regel nur auf, wenn Du das Gel in größeren Mengen konsumierst. Dann kann es zu Darmkrämpfen oder ähnlichem kommen. Schwangere sollten die grüne Schale der Pflanze unbedingt meiden oder die Anwendung vorher mit einem Arzt absprechen.

Aloe Vera Kritik

Die Aloe Vera ist in den letzten Jahren auch immer wieder in die Kritik geraten. Nicht unbedingt weil die Pflanze schlecht ist, sondern eher weil die Pflanze als Allheil- oder Wundermittel verkauft wurde. Das ist die Aloe Vera sicherlich nicht und um mittlere oder schwere Formen von Akne komplett loszuwerden, bedarf es etwas mehr, als nur ein bisschen Aloe Vera Gel. Zur Unterstützung besonders bei BPO- oder Tretioninhaltigen Cremes ist die Aloe Vera eine willkommene Unterstützung im Kampf gegen Akne.

Welches Aloe Vera Gel bei Akne?

Wenn Du keine Aloe Vera Pflanze zu Hause oder im Garten hast, kannst Du das pure Gel in den meisten Reformhäusern oder auch online kaufen. Dabei solltes Du darauf achten, dass es sich wirklich nur um reines Aloe Vera Gel handelt, das keinerlei Konservierungs- oder Zusatzstoffe enthält und im Idealfall aus biologischem Anbau stammt.

Folgendes Gel können wir Dir dabei sehr empfehlen: ArtNaturals Aloe Vera Gel

Akne und Pickel einfach loswerden

einfach-loswerden Akne / Pickel ist ein umfangreiches Thema, das von vielen Betroffenen aufgrund von fehlenden Informationen komplett falsch angegangen wird.

Den meisten Menschen, die an Akne leiden, ist leider auch nicht bewusst, das dies dauerhafte Folgen haben kann. Der empfindliche Säureschutzmantel der Haut kann durch falsche Waschcremes kaputtgehen oder es entstehen Aknenarben durch eigenständiges Herumdrücken an der Haut usw.

Wer seine Akne wirklich loswerden möchte, muss sich zwangsläufig etwas tiefgehender mit dem Thema auseinandersetzen. Dafür habe ich das Buch "Akne und Pickel einfach loswerden" veröffentlicht um eine Zusammenfassung meiner eigenen Erfahrungen, Experimente und Fehlschläge zu haben.

Für jeden, der seine Akne wirklich dauerhaft loswerden möchte, ist dieses Buch ein guter Start.